Um alle Funktionen dieser Website optimal nutzen zu können, benötigen Sie JavaScript.
Eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, finden Sie hier.

Audits zum klinischen Risikomanagement

Risikoanalysen sollen Ihnen helfen, ein systematisches, zielgerichtetes Risikomanagement aufzubauen. Audits zum klinischen Risikomanagement sollen Ihnen eine Rückmeldung darüber geben, inwieweit Regelungen in die Praxis umgesetzt sind, Ihr Risikomanagement die wesentlichen klinischen Risiken berücksichtigt und wesentliche Anforderungen, wie z.B. die DIN EN 15224 und die 4QD - Qualitätsdimension Patientensicherheit berücksichtigt sind.

Audits auf der Grundlage der Anforderungen 4QD - Dimension Patientensicherheit sind mittlerweile schon Routine für uns. Hier wird aber nur ein Teil des klinischen Risikomanagements abgedeckt.

Entscheidend für die Beherrschung klinischer Risiken sind die externen und internen Rahmenbedingungen sowie die zugrunde liegende Systematik des Risikomanagements. Die Strukturen, Verantwortungen und Befugnisse, Prozesse und der Umgang mit Ergebnissen bilden u.a. den Rahmen, in dem sich das klinische Risikomanagement bewegt.

Fordern Sie uns und stimmen Sie mit uns ein individuelles Risikoaudit ab, gerne auch im Rahmen eines externen Audits.