Um alle Funktionen dieser Website optimal nutzen zu können, benötigen Sie JavaScript.
Eine Anleitung, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, finden Sie hier.

QMS-REHA-Zertifizierungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung Bund

Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist herausgebende Stelle des rehaspezifischen Qualitätsmanagementverfahrens „Qualitätsmanagement der Reha-Zentren der Deutschen Rentenversicherung Bund“ (QMS-REHA).

Das Verfahren ist ein nach den Maßgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zugelassenes Qualitätsmanagementverfahren für stationäre Rehabilitationseinrichtungen (nach SGB IX).

Mit dem „QMS-REHA“ ist ein Qualitätsmanagementsystem entstanden, das speziell auf den Bereich der medizinischen Rehabilitation Anwendung findet. Die Inhalte des Zertifizierungsverfahrens setzen sich aus den Anforderun­gen der DIN EN ISO 9001 und den rehaspezifischen Anforderungen gemäß Manual QMS-Reha® zusammen.

Aufgrund der konsequenten Ausrichtung an der Normreihe der DIN EN ISO sowie des EFQM-Modells ist gewährleistet, dass Leistungserbringer alle

Parameter eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems abdecken.

Ziel der Reha-Qualitätssicherung der Rentenversicherung ist eine am Rehabilitanden bzw. Patienten orientierte Qualitätsverbesserung der medizinischen Rehabilitation. Zusätzlich sollen Leistungsreserven in den Rehabilitationseinrichtungen erschlossen werden.

Die Aktivitäten zur Qualitätssicherung beziehen sich auf die stationäre medizinische Rehabilitation bei Erwachsenen, die stationäre medizinische Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen, die ambulante Rehabilitation und die berufliche Rehabilitation bei Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.

Möchten Sie ein Angebot zur Zertifizierung anfordern, bitten wir Sie, die Datenerklärung auszufüllen oder uns unter 06131 - 61929-0 zu kontaktieren.